Fine Art vs. Fotopapier

Als Laie kann man mit dem Wort “Fine Art” Fotoprint meistens nichts anfangen. Ist Fine Art nicht ebenso ein gedrucktes Foto? Worin besteht der Unterschied? Und für wen lohnt sich überhaupt einen Unterschied zu machen?

Zu erstmal bezieht sich Fine Art vor allem auf die Zusammensetzung des Papiers. Fine Art Papier enthält Naturfasern wie zum Beispiel Baumwolle, und ist ausserdem frei von Chlor. Dadurch wird ein neutraler PH-Wert ermöglicht, der sich enorm auf die Langlebigkeit des Druckes auswirkt. Ein Fotoprint auf Fine Art Papier ist gemacht für die Ewigkeit. Kein wunder also, dass es vor allem im Bereich Kunstdruck meistens das Papier der Wahl ist. Das umgebleichte Papier bietet den perfekten Untergrund um eine brillante Farbwiedergabe zu ermöglichen und auch noch so kleine Details und Schattierungen intensiv wiederzugeben. Da dieser Druck besonders intensiv und Farbecht ist, können Fotografien über lange Zeiträume ausgestellt werden, ohne an Ausdruck zu verlieren.

Bei herkömmlichen Fotopapier ist das anders. Nicht nur, dass dieses Papier oftmals viel dünner und anfälliger für Kratzer und Beschädigungen ist, es ist unter Einwirkung der Sonne auch nicht besonders langlebig. Dies stellt für ein normales Fotoalbum natürlich weniger ein Problem dar, da diese Bilder sowieso nur selten dem Licht ausgesetzt sind, und nur gelegentlich angesehen werden. Möchte man ein Bild jedoch in der Wohnung aufhängen, zum Beispiel in einem Bilderrahmen, lohnt sich der Druck auf hochwertigem Fine Art Papier allemal. Abgesehen davon, dass das Bild durch die hohe Papierstärke auch problemlos ohne Rahmen aufgestellt werden kann, werden Sie an einem Print dieser Art auch auf Dauer mehr Freude haben. Eine wahre Investition für die Ewigkeit also, und ein garantierter Hingucker in ihrer Wohnung.

Fotoprint

Abschließen kann man also sagen, dass es sich bei Fine Art Papier nicht um ein Gütesiegel, sondern um eine Qualitätsbeschreibung des Papiers handelt. Es ist stärker, nicht künstlich durch Chlor gebleicht, und wesentlich langlebiger als ein normaler Fotodruch. Es besticht durch seine Farbwiedergabe und satte Kontraste und wird daher gern von Profis und Fotografen für Kunstdrucke und zur Ausstellung von Arbeiten verwendet. Fine Art Papier empfiehlt sich für jeden, der Langlebigkeit und einzigartige Qualität für sein Druckmotiv sucht. Ausserdem eignet es sich durch seine Wertigkeit hervorragend als Geschenk oder zum Ausstellen von Fotografien in der eigenen Wohnung. Es ist preisintensiver als normales Fotopapier, und dennoch seinen Preis wert.

Sollten sie sich für Fine Art Drucke interessieren wenden Sie sich an eine hochwertige Druckfirma. Diese wird Sie umfangreich beraten und gern die Details der verschiedenen Papiersorten erklären und die jeweiligen Vorzüge genau erläutern. Denn Fine Art ist nicht gleich Fine Art. Auch hier gibt es deutliche Unterschiede in Struktur und Beschaffenheit des Papiers, die je nach Druck die Vorzüge Ihres Fotos genau herausstellen können.